Anja Behnsen Psychotherapeutin

Über mich

Ich wohne mit meinem Mann und unseren zwei Teenager-Kindern (Tochter und Sohn) in Frankfurt Heddernheim. Knapp zwei Jahrzehnte habe ich erfolgreich in der Wirtschaft in den Bereichen Internationales Marketing, Kommunikation, Vertrieb, Strategie und Beratung gearbeitet.

Während meiner Berufstätigkeit machte ich mehr und mehr die Erfahrungen, dass Einfühlungsvermögen und Verständnis neben Wertschätzung und klarer Kommunikation essentielle Schlüssel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und gute Arbeitsergebnisse sind.

Ich merkte aber auch, wie oft Menschen Schwierigkeiten damit haben, kontinuierlichen Erfolg und nachhaltige Zufriedenheit im Privat-oder Berufsleben zu etablieren – wie gerade im zwischenmenschlichen Miteinander Missverständnisse und Konflikte zu unglücklichen Gesamtsituationen führen können und vorhandene Potentiale und Synergieeffekte auf der Strecke bleiben.

Gerne wollte ich mehr lernen über Menschen, ihre Verhaltensweisen und wie individuelle Fähigkeiten entwickelt und gefördert werden können – wie jemand darin unterstützt werden kann, die bestmögliche Version seiner selbst zu werden und die Herausforderungen des Lebens zu meistern.

Dazu absolvierte ich 2013 nebenberuflich den Heilpraktiker für Psychotherapie und lernte viele verschiedene Vorgehensweisen des Coachings und der klassischen Psychotherapie kennen (Interventionstechniken aus der Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Hypnosetherapie und neurolinguistischen Psychotherapie (NLP), tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapie und systemischen Therapie). Es folgten eine zweijährige Ausbildung in Buddhistischer Psychologie mit dem Fokus auf achtsamkeitsbasierte und bewusstseinsentwickelnde Methoden und viele Seminare und Weiterbildungen zum Thema Entspannung, Stressbewältigung und Kommunikation in Beruf und Alltag.

Ehrenamtliche Projekte mit Jugendlichen und das Laufen des Jakobsweges erweiterten meinen Horizont um ein Vielfaches. 2019 absolvierte ich das Women’s Group Facilitator Training (Awakening Women Institute), aktuell lasse ich mich zur Familienstellerin nach Bert Hellinger ausbilden.

Anja Behnsen Psychotherapeutin

Meiner Meinung nach verliert der Mensch nie die Fähigkeit zum Lernen und zur Weiterentwicklung, es ist eine Frage des Willens und der Bereitschaft. Deswegen ist es auch nie zu spät, mit etwas Neuem zu beginnen. Fürsorge für uns selbst und Offenheit, Interesse und Wertschätzung für unsere Mitmenschen und unseren Planeten sind die Dinge, an denen es schon lange mangelt in unserer heutigen Zeit.

Wenn jeder eine bewusstere, achtsamere und mitfühlendere Geisteshaltung entwickelte, wäre viel getan für wahrhaftige Nachhaltigkeit und das Ziel eines gesunden globalen Gleichgewichts – bei der Selbstfürsorge und der eigenen Bewusstseinsentwicklung fängt es an.